Pausenkisten für ein sicheres Spielen mit Abstand

Das Leben in der Erich-Kästner-Schule hat sich im letzten Jahr sehr verändert. Um eine größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten und die Corona bedingten Hygienemaßnahmen zu berücksichtigten, laufen neben dem Unterricht auch die Pausen anders ab als bisher gewohnt. Die einzelnen Jahrgänge bewegen sich in voneinander abgetrennten Pausenhofbereichen, die gemeinsame Spielzeugausleihe in der „Aktiven Pause“ ist seit längerem geschlossen.

In einer Videokonferenz  Ende 2020 wünschten sich die KlassensprecherInnen im Namen ihrer Mitschüler mehr Spielmöglichkeiten während der Hofpausen. Gemeinsam wurde überlegt: Wie kann es gelingen, dass auf den Schulhöfen der nötige Abstand eingehalten wird, die Kinder aber auch miteinander spielen und Spaß haben können?

Vorschläge und Ideen wurden gesammelt, diskutiert, wieder verworfen oder abgeändert. Schließlich einigten sich die KlassensprecherInnen darauf, für jede Klasse Pausenkisten mit abstandsgerechten Spielgeräten zu packen.

Gemeinsam wurde der Inhalt der Pausenkisten festgelegt und die Spielgeräte anschließend von Frau Wichmann bestellt.

Jede Klasse besitzt nun eine Kiste mit zahlreichen Spielgeräten und Spielmöglichkeiten: Gummitwist, Family-Tennis, Springseile, Klettball, Straßenkreide, Wurftorpedos , Schleuderbälle u.v.m. sorgen  dafür, dass die Kinder sich in der Pause wieder viel mehr bewegen und  miteinander Spaß haben. Die Ausleihe erfolgt klassenintern mit Hilfe des Schülerausweises.

Die Rückmeldung aus den einzelnen Klassen und von den Lehrern ist durchweg positiv. Die Kinder sind begeistert und Streitigkeiten und Konflikte kommen kaum noch vor.

Eine tolle Aktion der KlassensprecherInnen!

Menü